Menu

Blockbuster-Kinofilme im Heimkino genießen

Natürlich bleibt das Kino ein herausragendes Erlebnis, das nebenbei auch noch den Kontakt mit anderen Sinnesgenossen herstellen kann und somit auf sozialer Ebene ein immens wichtiger Faktor ist. Aber die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass auch zu Hause eine gute Qualität beim Schauen von Filmen erreicht werden kann, die sich durchaus mit dem Kino vergleichen lässt. Die Punkte, die das Kino einzigartig machen, müssen in den eigenen vier Wänden kompensiert werden. Dazu ist ein wenig Kreativität notwendig, denn das Wohnzimmer lässt sich leicht in einen Kinosaal mit noch mehr Komfort verwandeln. Wir stellen uns auf Premieren ein, die ausschließlich im Stream angeboten werden.

Die großen Filme auf den Fernseher holen

Die großen Streaminganbieter Netflix und Amazon Prime haben es bereits vorgemacht und bringen immer mehr exklusive Inhalte auf ihren Plattformen zuerst heraus. Das beinhaltet neben Fernsehserien auch Filme. Disney+ hat denselben Weg bereits beschritten und sich mit Mulan bereits in die Direktvermarktung gewagt.

Die beste Methode, um Kinofilme in die Eigenheime zu bringen ist dabei sicherlich noch nicht gefunden. Es muss noch ein wenig experimentiert werden, wie das Publikum mit diesen Filmen umgeht und welchen Preis es im Zweifelsfall dafür zu zahlen bereit ist. Immerhin ist ein Kinoabend mit Snacks, lockeren Gesprächen und heimeliger Atmosphäre verbunden, die zu Hause nicht zu einfach produziert werden kann. Andererseits lassen sich Snacks auch im Vorfeld besorgen und der Wegfall der Kinowerbung und der Vorschauen wird auch keinen Kinofan tief bis ins Mark treffen.

An der technischen Ausrüstung fehlt es heutzutage zu Hause nur noch in seltenen Fällen, und auch die Internetleitung sollte inzwischen für ausgiebiges Streamen stabil genug sein. Wenn ein smart home bereits eingerichtet ist, können weitere Funktionen automatisiert werden und einfach über das Handy oder vielleicht sogar die Stimme geregelt werden. Das gilt für zusätzliche Abdunklungen genauso wie den Filmstart. Natürlich sind auch Unterbrechungen möglich, wenn notwendig, wo der Film im Kino niemals speziell angehalten werden würde.

Das Kino am Scheideweg

Für das Kino und seine Filme ist der Punkt gekommen, an dem entschieden wird, wie es weitergehen soll. Es ist nicht vorstellbar, dass das Kino sich der Streamingkonkurrenz noch lange wehren kann, und so muss ein Umdenken stattfinden und vielleicht die ganze Sache noch einmal neu erfunden werden. Innovation war noch nie so wichtig wie heute, damit unsere Lichtspieltheater auch weiterhin magische Abende anbieten können.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

pinstagram